Sind Kosmetikberatungen wirklich so gut?

Hollywoodschönheiten gehen fast täglich zu ihren Kosmetiker. Man könnte sich manchmal sogar fragen, ob die ein eigene Badezimmer besitzen. Weil eigentlich haben sie alle immer jemand zur Seite, der ihnen die Nase pudert und die Haare stylt. Schaut man sich aber die privaten Fotos an, wird man feststellen, dass sie wirklich etwas ungepflegt wirken. Also vielleicht stimmt das Gerücht ja. Eines darf man aber nicht verwechseln. Auch wenn die Promis ständig zum Kosmetiker rennen, heißt das noch lange nicht, dass eine perfekte Haut haben. Im Gegenteil sogar. Sie laufen dort hin, um ihre Haut zu retten. Ständig werden die Stars mit Make Up konfrontiert. Darunter viele männliche Schauspieler und Sänger. Kein Wunder, dass die Haut darunter langsam aber doch abstirbt. Die Kosmetikbehandlungen sind eigentlich dafür da, dass man das was noch da ist, retten kann.

Mit gezielten Massagen und Cremes, sollt die Haut wieder ruhen und entspannen können. Im harten Popstar Himmel ist das nämlich gar nicht mal so leicht. Neben den Make up, gibt es auch noch Scheinwerferlicht, viel zu viel Sonne und stickige Studioluft. Eigentlich haben es die Stars teilweise noch schwerer. Auch das ständige fliegen, wird der Haut nicht wirklich gut tun. Obwohl sie wie gesagt alle ihre Behandlungen haben, leiden sehr viele unter Akne und Unreinheiten. Da sieht man wiedermal, keiner ist perfekt. Das Make Up schafft es aber, alles zu verbergen. Große Zeitungen haben auch eigene Programme, um die kleinen Pickeln weg zu zaubern. Wer manch einen Promi in Real sieht, wird sich fragen, ob er durch einen Streuselkuchen ausgetauscht wurde. Für normale Menschen macht eine Kosmetikbehandlung aber auf jeden Fall Sinn. Nicht nur zwecks der Entspannung. Die Tiefenreinigung beseitigt auch alle Bakterien und Schmutz, den man so gar nicht los wird. Wir Menschen werden täglich mit der Umwelt konfrontiert. Abgase und schlechte Luft im allgemeinen.

All das speichert sich dann in unserer Haut ab. Sie wird dann entweder trocken, spröde oder total fettig. Dann kommen Unreinheit und Rötungen hinzu. Das alles, kann man natürlich nicht vermeiden. Aber man kann ein wenig vorbeugen. Schade direkt, das solche Behandlungen nicht auf Rezept erhältlich sind. Schließlich ist auch die Haut ein Teil des Körpers, der durch zu viel Schmutz krank werden kann. Der Hautarzt selbst kann leider nicht viele Reinigungen durchführen. Dieser kann höchstens eine Creme verschreiben. Aber die beste Creme hilft nichts, wenn es ganz im inneren liegt. Der tiefste Schmutz muss regelmäßig raus geholt werden. Erst wenn die Talgablagerungen weg sind, hat man auch eine strahlende schöne Haut. Es gibt viele Mitteln am Markt, die helfen aber auch alle nur oberflächlich.

Deswegen, ab und zu mal eine Kosmetikerin aufsuchen. Es zahlt sich wirklich aus. Außerdem bekommt man dann auch noch eine Hauttypanalyse und kann noch gezielter Produkte einkaufen. Das heißt, auch in Zukunft wird alles viel besser werden. Wer sich so was nicht leisten kann, sollte mal nach Ungarn fahren. Dort drüben gibt es auch immer wieder mal günstige Angebote. Wer aber sonst für jeden Blödsinn sein Geld raus wirft, kann sich auch so etwas ab und an mal leisten. Es tut gut und man hat wirklich eine traumhafte Haut danach.